Offene Immobilienfonds in Abwicklung – Ein Lehrstück aus der Finanzkrise

  1. Offene Immobilienfonds – einst eine „sichere Anlage“ Bis zur Finanzkrise gab es in Deutschland viele offene Immobilienfonds, die täglich Ein- und Auszahlungen akzeptierten. Sie legten das Geld der Anleger in Büro- und Einzelhandelsimmobilien an. Die Fonds wurden den Bankkunden verkauft als  solide und rentable Anlage mit kurzfristiger Verfügbarkeit, sozusagen als geldmarktähnlich. Diese Fonds

28.11.2017|Tags: , |

Multi-Faktor-ETFs

  1. Smart-Beta-ETFs Die Smart-Beta-ETFs haben es sich zum Ziel gesetzt, eine bessere Wertentwicklung zu erzielen als gängige Aktienindizes. Im Vergleich zu den aktiven Investmentfonds, die dies natürlich auch versuchen, haben sie jedoch erheblich niedrigere Kosten, da sie das Fondsmanagement hochautomatisiert betreiben – ähnlich wie die Indexfonds selbst. Die gängigen Indizes gewichten die Aktien nach

28.11.2017|Tags: , , , |

Steuerlicher Bestandsschutz für Fonds läuft ab

Im Rahmen der Investmentsteuerreform werden die Kursgewinne auf Investmentfondsanteile, die vor 2009 angeschafft wurden, ab 2018 voll steuerpflichtig. Steuerlich gelten alle Kursgewinne auf diese Altbestände per Ende 2017 als realisiert. Die Fondsanteile werden so behandelt, als ob sie zum Jahresanfang 2018 neu angeschafft werden. Ab dann sind die Kursgewinne steuerpflichtig. Allerdings gibt es für die

28.11.2017|Tags: , , |