TARGET2-Salden

  1. Das TARGET2 – System der EZB Das TARGET2-System ist ein Zahlungsverkehrssystem, über das nationale und grenzüberschreitende Zahlungen in Zentralbankgeld in der Eurozone abgewickelt werden. Über TARGET2 fließen täglich ca. 350.000 Zahlungen im Wert von rund 1,7 Billionen Euro. Bei grenzüberschreitenden Zahlungen innerhalb der Europäischen Währungsunion laufen die Zahlungen jeweils vom überweisenden Bankkunden über

28.08.2020|Tags: , , |

Immobilienboom vorbei?

1. Entwicklung vor Corona Die Immobilienpreise in Deutschland kannten lange Zeit nur eine Richtung: Nach oben. Der Aufschwung dauert nun schon über 10 Jahre. Während der Aktienmarkt sich nach seinem Corona-Tief im März bereits wieder erholt hat, ist die Lage am deutschen Wohnimmobilienmarkt bisher wenig transparent. Zunächst zeigt der Blick auf die Immobilienpreisentwicklung, dass sich

Wie sicher ist das Geld bei der Bank?

  1.Kreditausfälle bei Banken zu erwarten In der Krise machen sich viele Anleger Gedanken, wie sicher eigentlich ihr Geld bei der Bank ist. Die aktuelle Pandemie mit den sehr restriktiven Maßnahmen des „social distancing“ könnte viele Unternehmen, auch vor allem im Mittelstand, in die Insolvenz treiben. Dies würde das deutsche Bankensystem auf breiter Front erwischen,

29.03.2020|Tags: , , |

VL-Sparen vernachlässigt

Mehr als 1,6 Mrd. Euro pro Jahr könnten Arbeitnehmer zusätzlich in die Altersvorsorge investieren, ohne das Geld selbst aufbringen zu müssen. Das 5. Vermögensbildungsgesetz von 1990 regelt die vermögenswirksamen Leistungen und die Arbeitnehmer-Sparzulage. Die Vermögenswirksame Leistung kann beim Arbeitgeber beantragt werden. Je nach Tarif-  oder Arbeitsvertrag kann die vermögenswirksame Leistung bis zu 400 Euro im

19.12.2019|Tags: , , , , |

Finanztransaktionssteuer: Am Ziel vorbei

1. Vorschlag des Bundesfinanzministers Der Bundesfinanzminister möchte, auch als Gegenfinanzierung der Grundrente, eine Finanztransaktionssteuer einführen. Diese soll voraussichtlich nur in einer Steuer auf Umsätze im Handel mit Aktien von größeren deutschen Unternehmen bestehen. Als Steuersatz sind 0,2% auf den Umsatz im Aktienhandel (Käufe und Verkäufe) im Gespräch.   2. Die alte Börsenumsatzsteuer Bis 1991 gab

28.11.2019|Tags: , , , |

250 Jahre Pfandbrief

1. Der Pfandbrief wird dieses Jahr 250 Jahre alt 1769 schafft Friedrich der Große, König von Preußen, per Kabinettsorder die Grundlage für die Ausgabe der ersten Pfandbriefe. Sie sollen die Kreditwürdigkeit adeliger Großgrundbesitzer wiederherstellen und die durch den Siebenjährigen Krieg und eine schwere Finanzkrise in Mitleidenschaft geratene Landwirtschaft wiederbeleben. 1770 wurde mit der Gründung der

30.09.2019|Tags: , , , |

Italien droht Rating-Herabstufung

1. Italiens Rating noch Investment Grade Die Republik Italien hat aktuell ein Rating für Staatsanleihen von BBB bei Standard& Poor´s und Fitch. Das ist die zweitunterste Ratingkategorie des sogenannten Investment Grade-Bereiches. Bei Moody’s, der dritten großen Ratingagentur, ist Italien sogar mit Baa3 schon auf der untersten Stufe von Investment Grade. Investment Grade umfasst alle Ratings

27.02.2019|Tags: , , , |

Bausparkassen in der Niedrigzinsphase

1. Der Bausparvertrag Obwohl  Immobilien zur Zeit sehr als Anlage in Mode sind, steht eine Branche ziemlich im Abseits: Die Bausparkassen. Der Grund dafür ist sicher nicht nur das vielleicht etwas biedere Image des Bausparvertrags. Das Problem ist vielmehr, dass die Niedrigzinsphase den Bausparkassen ihre Existenzberechtigung streitig macht. Der traditionelle Bausparer – falls es ihn

26.09.2018|Tags: , , |

Banken im Umbruch

1. Hohe Puffer aufgebaut Die Finanzkrise 2008/9 hatte den deutschen Banken massiv zugesetzt. Eine Reihe von Banken musste vom deutschen Staat gerettet, saniert bzw. unterstützt werden. Inzwischen hat sich die Lage stabilisiert. Die Eigenkapitalquote befindet sich inzwischen auf dem höchsten Niveau der letzten 50 Jahre. Die Banken haben also wieder einen ordentlichen Puffer für schlechtere

24.12.2017|Tags: |

Die Wirtschaft der Eurozone läuft endlich besser

Auf die Finanzkrise folgte die Eurokrise.  Jahrelang waren Spanien, Portugal und Irland belastet durch ihre Immobilien- und Bankenkrise. Der Boom in den Jahren bis 2007 führte zu hohen Preis und Lohnsteigerungen, so dass die Wettbewerbsfähigkeit dieser Länder im Export stark zurückging. Die Länder bauten große Leistungsbilanzdefizite auf. Inwischen sieht man jedoch in der Eurozone Licht

28.08.2017|Tags: , , , |