Kapitalmärkte zum Halbjahr 2018 – Rückblick und Ausblick

1. Rückblick 1.1. Kapitalmärkte im 1. Halbjahr 2018 Das erste Halbjahr 2018 zeigte an den Kapitalmärkten eine sehr gemischte Entwicklung. In den USA verfestigte sich der Zinsanstieg. In den Monaten Februar und März kam es an den Aktienmärkten zu einem Einbruch, auf den jedoch dann eine kräftige Erholung folgte. Am US-Aktienmarkt erzielten Euro-basierte Anleger eine

Gold als Anlage ?

1. Warum Gold als Anlage? Wir kennen alle die Ratschläge, einen Teil des Vermögens in Gold zu halten. Wir wollen uns hier ansehen, ob Gold wirklich eine gute Beimischung für die Vermögensanlage ist: Die wohl wichtigsten Argumente für die Beimischung von Gold oder anderen Rohstoffen sind: Schutz vor Inflation Niedrige oder sogar negative Korrelation zu

Die Inflation kommt zurück

1. Aktuell gute Konjunkturlage Aktuell läuft die Weltkonjunktur sehr gut. Neben den USA, Deutschland, Japan und China hat sich insbesondere die Wirtschaft der übrigen Eurozone, also in Spanien, Frankreich und Italien besser entwickelt als von vielen erwartet. Selbst in Rohstoffländern wie Brasilien hat sich die Lage stabilisiert. Allerdings sind Wolken am Horizont zu erkennen:  

Kapitalmärkte 2017 und 2018

1. Rückblick auf 2017 1.1. Kapitalmärkte in 2017 Das Jahr 2017 war für europäische Aktienanleger recht ertragreich. Nachdem sich 2016 die US-Aktien besser entwickelt hatten, waren es dieses Jahr die europäischen Aktien. Eigentlich zeigten die Aktienmärkte aller drei Regionen Europa, USA und Schwellenländer eine sehr erfreuliche Wertsteigerung. Positiv auf den europäischen Aktienmarkt wirkte sicherlich die

30.01.2018|Tags: , , , , |

Kapitalmarktausblick

1. Rückblick auf Januar-September 2017 Das Jahr 2017 war für europäische Aktienanleger bisher recht ertragreich. Nachdem sich 2016 die US-Aktien besser entwickelt hatten, waren es diese Jahr die europäischen Aktien. Positiv war sicherlich die besser als erwartet laufenden Wirtschaftsentwicklung in Europa. Dazu kam eine gewisse Erleichterung aufgrund der Wahlen in Frankreich und den Niederlanden, wo

29.10.2017|Tags: , , , |

Kapitalmarktausblick 2.Halbjahr 2017

Das 1. Halbjahr 2017 war für europäische Aktienanleger recht ertragreich. Nachdem sich im sich im Vorjahr die US-Aktien besser entwickelt hatten, waren es zuletzt die europäischen Aktien. Trotz der  bewegten politischen Entwicklung zeigten auch die Schwellenländeraktien eine sehr erfreuliche Wertsteigerung. Nach dem Anstieg im Vorjahr ging der US-Dollar-Wechselkurs im 1. Halbjahr zurück und belastete die

Anlagewissen jetzt mit Gruppen in Facebook und XING

Jetzt wird Anlagewissen interaktiv. Sowohl auf Facebook als auch auf XING steht jeweils für Sie eine Gruppe bereit. In diesen Gruppen können Sie: Fragen stellen zu Themen rund um Geldanlage und Wirtschaft Auch "Anfängerfragen" sind sehr willkommen An der Diskussion teilnehmen Aktuelle Beiträge lesen Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen durch Antworten und Beiträge einbringen Oder

Die Target2-Salden – Risiko für den Euro?

Zwischen den Ländern der Eurozone haben sich im Target2-System der EZB seit der Finanzkrise Hunderte von Milliarden Forderungen und Schulden aufgebaut. Was das bedeutet, auch für Länder, die den Euro verlassen wollen, lesen Sie hier:   1. Das TARGET2-System TARGET bedeutet: Trans-European Automated Real-time Gross Settlement Express Transfer System (Transeuropäisches automatisiertes Echtzeit-Brutto-Zahlungsverkehrsystem). Über dieses System

Italiens Bankenkrise und die Anleihen der Kleinsparer

Die italienischen Banken haben insgesamt über € 300 Mrd. an notleidenden Krediten in den Büchern. Nachdem sie relativ gut durch die Finanzkrise gekommen waren, hat die schwache Konjunkturlage und die Niedrigzinsphase den Banken immer mehr zugesetzt, so dass sie inzwischen verstärkt Kapital benötigen. Während dies der zweitgrößten italienischen Bank Unicredit (Muttergesellschaft der deutschen HVB) noch

22.12.2016|Tags: , |

Anleihen mit Inflationsschutz

Inflationsindexierte Anleihen Inflationsindexierte Anleihen sind Anleihen, deren Zinszahlungen und Rückzahlungen um die Inflation angepasst werden.   1. Warum inflationsindexierte Anleihen? Zur Zeit ist die Inflationsrate im Euroraum sehr niedrig. Daher wird allgemein wenig von der Gefahr steigender Inflationsraten gesprochen. Zuletzt wurde an den Kapitalmärkten eher die Gefahr einer Deflation diskutiert. Allerdings scheinen sich die Rohstoffpreise

1.08.2016|Tags: , , |